Ulla Schäfer
Umweltschutz entscheidet über unsere Zukunft!
Ihre Direktkandidatin in Landsberg

Über mich


Als Umweltschutztechnikerin und berufstätige Mutter stehe ich mit beiden Beinen im Leben. Von Landsberg aus setze ich mich für Pflege und Umwelt ein!

Kurzlebenslauf

Mein Name ist Ulla Schäfer. Ich kandidiere bei der Wahl zum Bayerischen Landtag 2018 als Direktkandidatin im Stimmkreis 120 Landsberg am Lech / Fürstenfeldbruck-West. Seit 1997 wohne ich mit meinem Mann und unseren zwei Töchtern in Landsberg am Lech. Beruflich bin ich als Umweltschutztechnikerin tätig.

Dafür setze ich mich ein


Meine Themen: Wirtschaft und Pflege. In der Wirtschaft als Teil der Gesellschaft wird nicht nur Geld verdient. Die Pflege betrifft alle Generationen!

Wirtschaft

Wirtschaft ist nicht alles. Aber ohne eine starke Wirtschaft ist alles nichts: Sie schafft Arbeitsplätze, so dass Menschen ihren Lebensunterhalt verdienen können. Sie sorgt für Steuereinnahmen, aus denen Rechtsstaat, Infrastrukturen, Kultur- und Sozialstaat finanziert werden. Bayerns Innovationskraft und wirtschaftliche Stärke ist jedoch kein Selbstläufer – im Gegenteil: Die Landesregierung ist gerade dabei, sie zu verspielen.

Pflege

Jeder kann wegen Alter oder Krankheit in die Situation geraten, dass er seinen Alltag nicht mehr alleine bewältigen kann. Jeder Mensch möchte dann in Würde gepflegt werden. In Bayern gibt es aber zu wenige Pflegefachkräfte und zu viel Bürokratie. Zudem fehlt ein solides Finanzierungssystem. Die Folge: Pflegefachkräfte sind überlastet. Da in Zukunft deutlich mehr ältere Menschen in Deutschland leben werden, muss Politik umso dringender handeln.

Umwelt

Umwelt- und Klimaschutz ist eine wichtige Aufgabe der Politik, um die Lebenschancen zukünftiger Generationen zu sichern. Denn ohne saubere Luft, reines Wasser und fruchtbare Böden, ohne stabiles Klima und ausreichende Energieversorgung ist ein glückliches Leben undenkbar. Das Verantwortungsbewusstsein der Bürger, aber auch innovative Ansätze und neue Technologien sind wesentlicher Motor des Umweltschutzes.

Tierschutz

Tierschutz ist nicht verhandelbar, er muss sein! Darin sind sich alle einig. Und nicht nur, weil sinkender Fleischverbrauch und das kritische Hinterfragen von Verbraucherseite Druck erzeugen. Die Initiative zur Umkehr und zu schonenden Produktionssystemen müssen nicht nur vom Verbraucher, sondern auch von der Politik kommen.

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Neuigkeiten


Bleiben Sie dran im Wahlkampf und besuchen Sie mich hier oder auf Facebook für die neuesten Termine und Meldungen!

#Strache: Der FPÖ-Skandal ist über Österreich hinaus eine Mahnung "Der Vorgang ist über Österreich 🇦🇹 hinaus eine deutliche Mahnung, dass viele, die die Werte und Institutionen unserer Demokratie bekämpfen oder verächtlich machen, vor allem ganz eigennützige Absichten verfolgen. Der falsche Patriotismus, den viele Rechtspopulisten vor sich hertragen, ist hier erstmals in voller Schäbigkeit entlarvt worden. Es ist nicht patriotisch oder freiheitlich, sein eigenes Land, seine Presse oder seine öffentlichen Aufträge an fremde Mächte zu verkaufen. Und ich glaube, dass das kein Einzelfall ist. Das sollten sich alle klarmachen, die kommenden Sonntag zur Wahl aufgerufen sind", so Linda Teuteberg. #ChancenNutzen 🚀 #EP2019 #Europawahl2019

Wort halten, Soli abschaffen! Wenn der Solidarpakt 2019 endet, muss auch der Soli auslaufen. Seit 2011 übersteigen die Soli-Einnahmen die jährlichen Ausgaben aus dem Solidarpakt. Somit ist die Abschaffung eine Frage der politischen Glaubwürdigkeit. "Der #Soli muss spätestens zum 1. Januar 2020 abgeschafft werden – das zeigt unser verfassungsrechtliches Gutachten. Wer den Soli nicht abschafft, bricht also nicht nur sein Wort, sondern riskiert auch den Verfassungsbruch. Zeit, Bürgerinnen und Bürger endlich zu entlasten!", so Christian Lindner. #ChancenNutzen 🚀

Unvernünftiges Wirtschaften und übermäßige Verschuldung einzelner EU-Mitgliedstaaten 🇪🇺 sind in einer Währungsunion stets unsolidarisch, weil sie allen Mitgliedstaaten schaden. 😤 Alle Staaten müssen mehr Verantwortung übernehmen und sich an die gemeinsam beschlossenen Regeln halten. So erhalten wir eine starke und stabile Gemeinschaftswährung. 💪 Ein stabiler Euro ist Voraussetzung für Wachstum und Wohlstand in Europa. Daher wollen wir das stabilitätsorientierte Regelwerk von Maastricht robuster machen: 1️⃣ Automatische Sanktionen nach Defizitverfahren 2️⃣ Auszahlung von Mitteln an die Einhaltung des Fiskalpakts knüpfen 3️⃣ Einführung nicht finanzieller Sanktionen, wie Aussetzung des Stimmrechts 👍 #ChancenNutzen 🚀 #EP2019 #Europawahl2019

Mein politischer Werdegang


Seit ich 2009 der FDP beigetreten bin, engagiere ich mich für liberale Politik. Nun möchte ich als Direktkandidatin für Landsberg in den Landtag!

  • 2009

    Eintritt in die Partei

  • 2012

    Stv. Vorsitzende des Ortsverbandes Landsberg

  • 2012

    Kreisvorsitzende in Landsberg am Lech (bis 2016)

  • 2018

    Direktkandidatin im Stimmkreis Landsberg / FFB-West

In Kontakt bleiben


Sie wollen mehr wissen? Schreiben Sie mir gerne eine E-Mail! Als Ihre Direktkandidatin nehme ich mir gerne für Sie Zeit.

Museumstr. 12
86899 Landsberg am Lech
Deutschland